Politik : Bayern verteidigt Abschuss von Braunbär Bruno

-

Schliersee - Die bayerischen Behörden haben den Abschuss des Braunbären Bruno trotz heftiger Kritik als unvermeidbar verteidigt. Gerade in den vergangenen Tagen sei die Gefahr für die Menschen noch größer geworden, sagte der bayerische Umwelt-Staatssekretär Otmar Bernhard (CSU) am Montag in Schliersee. So habe Bruno am Samstag erstmals auch Drohgebärden gegenüber Wanderern gezeigt. Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) sagte, auch er hätte nicht anders entscheiden können. Umweltschützer und die bayerische Opposition griffen die Regierung in München dagegen scharf an und wollen rechtliche Schritte prüfen. Ein Team von drei Jägern hatte Bruno am frühen Montagmorgen im oberbayerischen Landkreis Miesbach gestellt und erlegt. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben