Politik : Beer schafft es nur auf Platz 5

Grüne wählen ihre Europaliste Fischer ist per Video mit dabei

-

Dresden (hmt). GrünenChefin Angelika Beer ist im zweiten Anlauf doch noch auf einen sicheren Listenplatz zur Europawahl im Juni nächsten Jahres gewählt worden. Nachdem sie am Samstag auf dem Parteitag in Dresden im Wahlgang um Platz 3 unterlegen war, nominierten die rund 750 Delegierten sie mit 55,7 Prozent auf Platz 5. Auf die ersten beiden Plätze wurden die Niedersächsin Rebecca Harms und der Europa-Abgeordnete Daniel Cohn-Bendit gewählt.

Außenminister Joschka Fischer will den Widerstand der Union gegen einen Beitritt der Türkei zur EU zum zentralen Konfliktthema des Europawahlkampfs 2004 machen. Auf dem Parteitag der Grünen in Dresden sagte Fischer am Sonnabend in einer live vom EU-Außenministertreffen in Neapel übertragenen Rede, die Grünen müssten bereit sein, gegen „dumpfe Stammtischmobilisierung" der Union Stellung zu beziehen: „Wir dürfen der Türkei nicht die europäische Tür vor der Nase zuhauen."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben