Politik : Begrenzte Gehälter

-

Die Gehälter der Vorstände gesetzlicher Krankenkassen könnten künftig etwas knapper ausfallen. Das Bundesversicherungsamt (BVA) übermittelte den Kassen dafür neue Bemessungsrichtlinien. Demnach soll es Erfolgsprämien nur noch geben dürfen, wenn die Gründe objektiv und nachvollziehbar sind. Laut „Bild“ wird auch untersagt, dass Manager gleichzeitig in den Vorständen mehrerer Kassen tätig sind.

Pensionen von über 7000 Euro im Monat seien ebenfalls nicht mehr zulässig. BVA-Präsident Rainer Daubenbüchel erinnerte an die Verpflichtung der Vorstände zu Rechenschaft und wirtschaftlichem Umgang mit Geld. Und das Gesundheitsministerium freut

sich über die Vorgaben. „Sie werden Klarheit schaffen“, sagte Sprecher Klaus Vater. dpa/raw

0 Kommentare

Neuester Kommentar