Politik : „Beim Bürger sparen wir zuletzt“

Wowereit will Verluste nicht durch höhere Gebühren ausgleichen

-

Berlin (cs). Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) will trotz der drohenden zusätzlichen Einnahmeverluste des Landes nicht in erster Linie durch höhere Kita oder Studiengebühren mehr Geld in die Landeskasse bringen. Bevor man mit Sparmaßnahmen oder höheren Tarifen da ansetze, „wo die Bevölkerung direkt betroffen ist“, müssten zuerst ineffektive und dadurch zu teure Verwaltungsstrukturen aufgelöst werden, sagte er im Gespräch mit dem Tagesspiegel. Für Berlin ergeben sich nach der neuesten Steuerschätzung alleine für das Jahr 2002 Mindereinnahmen von 1,2 Milliarden Euro.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben