Politik : Bekennerschreiben zur Bombe zweifelhaft

-

(rah.) Das Bekennerschreiben zu der im Dresdner Hauptbahnhof gefundenen Bombe ist aus Sicht der Polizei offenbar keine heiße Spur. Es spreche einiges gegen dessen Ernsthaftigkeit, so Lothar Hofner, Sprecher des sächsischen Landeskriminalamtes (LKA). Der Brief gehe sehr spät ein, die „Kaukasische Befreiungsfront Abu Achikoba“, die sich der Tat bezichtigte, sei dem LKA nicht bekannt. Auch beim Bundesinnenministerium kennt man eine solche Gruppe nicht. Man lasse den Brief kriminaltechnisch untersuchen, heißt es beim LKA, das Bundeskriminalamt sei angefragt, Interpol und die niederländische Polizei in die Ermittlungen mit einbezogen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar