Politik : Berlin droht Stromkonzernen mit Zerschlagung

-

Berlin - Berlins Wirtschaftssenator Harald Wolf (PDS) fordert eine härtere Linie gegen die Stromkonzerne und droht mit deren Zerschlagung. „Der Wettbewerb funktioniert nicht, die Konzerne verdienen satte Renditen“, sagte Wolf dem Tagesspiegel. „Was wir brauchen, sind gesetzliche Änderungen.“ An die Adresse der Konzerne sagte Wolf: „Ihr müsst auf das Abschöpfen der Monopolrendite verzichten, ansonsten gibt es staatliche Eingriffe.“ Dies könnten kartellrechtliche Maßnahmen sein, aber auch „gesetzliche Möglichkeiten zur Entflechtung“. Auch Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU) forderte im „Handelsblatt“ schärfere Regeln. Die Kartellbehörden müssten in die Lage versetzt werden, zu mehr Wettbewerb und zu sinkenden Energiepreisen beizutragen.Tsp

GroKo, Jamaika oder Minderheitsregierung? Erfahren Sie, wie es weitergeht - jetzt gratis Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben