Berlin-Mitte : Palästinenser greift Wachmann vor Synagoge an

Ein staatenloser Palästinenser hat vor der Synagoge in Berlin-Mitte einen Objektschützer mit einer Eisenstange niedergeschlagen. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt.

BerlinVor der Synagoge in Berlin-Mitte ist ein Wachmann mit einer Eisenstange angegriffen und niedergeschlagen worden. Der staatenlose Angreifer, der nach eigenen Angaben Palästinenser ist, wollte damit am Dienstag offenbar gegen das Vorgehen Israels im Gaza-Krieg protestieren. Das teilte die Polizei mit.

Der 35-Jährige verletzte den 54 Jahre alten Polizeiangestellten am Arm. Kollegen des Angegriffenen überwältigten den Schläger. Der Wachmann musste ins Krankenhaus, ein Kollege von ihm und der Angreifer wurden nur leicht verletzt. Der Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen. (up/ddp/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar