Politik : Berlin und Budapest suchen SED-Millionen

-

(dpa). Eine deutschungarische Regierungskommission forscht künftig nach verschwundenen DDR- und SED-Geldern. Die von den jeweiligen Finanz-Staatssekretären Caio Koch-Weser und Elemer Tertak geleitete Kommission werde nach Vermögen suchen, das möglicherweise nach oder über Ungarn verschoben wurde, teilte das Bundesfinanzministerium am Dienstag in Berlin mit. Die Unabhängige Kommission für DDR-Parteienvermögen vermutet seit längerem, dass in der Wendezeit ein höherer Millionenbetrag bei ungarischen Banken geparkt worden war, bevor das Geld auf Konten im Westen floss.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben