Politik : Berlin will nun doch Millionen fürs Schloss zahlen

-

Berlin - Das Land Berlin will sich mit 30 bis 50 Millionen Euro an den auf 480 Millionen Euro geschätzten Kosten für den Wiederaufbau des Stadtschlosses in der historischen Mitte Berlins beteiligen. Im Gegenzug soll Berlin Flächen für die öffentliche Nutzung im Humboldt-Forum erhalten. Das erfuhr der Tagesspiegel aus Regierungskreisen. Bundesbauminister Wolfgang Tiefensee und Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (beide SPD) wollen am heutigen Montag über die Zukunft des Humboldt-Forums informieren. Noch in diesem Jahr soll der Architektenwettbewerb starten, im Jahr 2010 rechnet Tiefensee mit dem Baubeginn.

In der Frage der Mitfinanzierung rückt die Berliner Linkspartei/PDS von ihrem früheren Standpunkt ab, das Land könne sich wegen seiner desolaten Haushaltssituation nicht an den Baukosten beteiligen. PDS-Landeschef Klaus Lederer knüpfte einen Zuschuss des Landes allerdings an ein Nutzungskonzept. Bisher ist lediglich klar, dass die außereuropäischen Sammlungen aus Dahlem dort präsentiert werden. Offen ist aber noch, ob die wissenschaftlichen Sammlungen der Humboldt-Universität oder die Zentral- und Landesbibliothek im Humboldt-Forum unterkommen werden. sib

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar