Berliner Forum Sicherheitspolitik : Perspektiven und Denkanstöße

"Impulse 21"wird veranstaltet vom Verteidigungsministerium und Tagesspiegel. Das Berliner Forum für Sicherheitspolitik soll Perspektiven aufzeigen und Denkanstöße geben.

Impulse 21 ist eine Konferenz des Bundesministeriums der Verteidigung in Kooperation mit dem Tagesspiegel. Die Konferenz wurde erstmals 2003 durchgeführt und bietet in der Hauptstadt Berlin ein Forum zur Erörterung von Schwerpunktthemen der Sicherheits- und Verteidigungspolitik und Zukunftsfragen der Bundeswehr, soll Perspektiven aufzeigen und Denkanstöße geben. Impulse hat sich vor diesem Hintergrund zum Ziel gesetzt, eine breit angelegte demokratische Diskussion anzuregen und zu führen.

Seit 2005 organisiert das Bundesministerium der Verteidigung die Konferenz in Partnerschaft mit dem Tagesspiegel. In diesem Jahr steht das Thema „Anforderungen an die Streitkräfte der Zukunft“ im Mittelpunkt.

Bundespräsident Horst Köhler, wird die Konferenz mit einem Impulsreferat zum Thema „Die Bundeswehr: heute und morgen“ eröffnen. John Hutton, Verteidigungsminister des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland, spricht über „Security in an interdependent world – eine Perspektive aus Sicht der britischen Verteidigungspolitik“.

Auch in diesem Jahr werden mehr als 400 Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Bundeswehr teilnehmen. Moderiert werden die Diskussionen von Stefan Raue, Redaktionsleiter und Moderator des ZDF, sowie Stephan-Andreas Casdorff, Chefredakteur des Tagesspiegels. Tsp

www.tagesspiegel.de/impulse21

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben