Politik : Berliner müssen mehr Geld für Strom zahlen

-

Berlin - Wie in den meisten Städten Deutschlands soll Strom nun doch auch in Berlin teurer werden. So plant der Versorger Bewag zum 1. Mai 2006 eine Tariferhöhung um durchschnittlich sechs bis sieben Prozent. Dies erfuhr der Tagesspiegel aus Unternehmenskreisen. Betroffen wären knapp 1,7 Millionen Berliner Stromkunden. Ein Sprecher der Bewag wollte die Pläne weder bestätigen noch dementieren. Noch vor wenigen Tagen hatte das Unternehmen eine andere Preispolitik propagiert. „Bis weit in das Jahr 2006 hinein“ würden die Tarife für Haushaltskunden stabil bleiben, erklärte ein Sprecher des Mutterkonzerns Vattenfall Europe. Internen Angaben zufolge sollte damit die Umbenennung der Bewag in „Vattenfall“ zum 1. Januar nicht belastet werden. awm

Seite 16

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben