Politik : Berliner Unis benachteiligt, weil die Stadt arm ist?

-

Berlin - Die Universitäten Berlins könnten beim Elitewettbewerb benachteiligt werden, weil das Land als zu arm angesehen wird. Das entnimmt der Berliner Bundestagsabgeordnete Swen Schulz (SPD) einem Brief des Forschungsministeriums. Schulz, Mitglied des Ausschusses für Bildung und Forschung, wollte von der Bundesregierung eine Klarstellung, „dass Anträge von Hochschulen ausschließlich nach ihrer Qualität beurteilt werden“. Wie Schulz mitteilt, wies Staatssekretär Andreas Storm darauf hin, dass „zu den Fördervoraussetzungen eine gesicherte finanzielle Basis der Hochschule gehört“. Berlin hatte in der ersten Runde des Wettbewerbs zugesagt, sich – wie verlangt – mit 25 Prozent an den Fördermitteln zu beteiligen. Aus internen Unterlagen geht allerdings hervor, dass Gutachter eine ausreichende Finanzierung durch das Land bezweifelten. Am Freitag fällt eine weitere Entscheidung: Es werden die Kandidaten für die zweite Runde des Elitewettbewerbs benannt. Tsp

Seite 25 und Meinungsseite

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben