Politik : Berlusconi will keine EU-Kommission mehr

-

(dpa). Der Vorstoß des italienischen Ministerpräsidenten Berlusconi zur Schaffung einer europäischen Regierung hat bei der EUKommission Irritationen ausgelöst. Berlusconi, derzeit EU-Ratspräsident, hatte gefordert, Europa müsse eine „wirkliche Regierung“ bekommen. Die Regierungschefs der EU-Mitgliedstaaten könnten als „Kommissar“ oder „Minister“ für einen bestimmten Fachbereich zuständig sein. Beobachter bewerten den Vorstoß als Plädoyer für die Abschaffung der EU-Kommission.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben