Politik : Berlusconi will nicht vor Gericht erscheinen

NAME

Mailand (dpa). Der italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi will in einem gegen ihn laufenden Korruptionsprozess nicht aussagen. Berlusconi habe eine für den 15. Juli angesetzte Befragung in seinem Amtssitz in Rom aus Termingründen abgesagt, teilte seine Verteidigung am Mittwoch vor Gericht in Mailand mit. Er wolle zudem von seinem Recht Gebrauch zu machen, die Aussage zu verweigern, hieß es. Der 65-jährige Regierungschef ist angeklagt, im Zusammenhang mit dem Verkauf eines staatlichen Unternehmens einen Richter bestochen zu haben. Seine Verteidiger haben in den vergangenen Monaten wiederholt gefordert, den Prozess abzubrechen oder von Mailand in eine andere Stadt zu verlegen.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben