BESUCH IM BENDLERBLOCK : Minister empfängt Rocksänger Peter Maffay

243426_0_508f0aff.jpeg
Maffay und Jung

Nicht alltäglicher Besuch hatte sich am Freitagnachmittag im Bundesverteidigungsministerium in Berlin angekündigt: Rocksänger Peter Maffay war zu Gast bei Minister Franz Josef Jung (CDU). Anschließend diskutierte er mit der Besuchergruppe eines Bundestagsabgeordneten und per Videokonferenz mit dem Pressechef des deutschen Soldaten-Kontigents in

Mazar-i-Sharif. Dies allerdings fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Zuvor berichtete Maffay von seinem Besuch vor drei Jahren in Afghanistan, im Rahmen dessen er auch ein Konzert vor deutschen Soldaten in Camp Warehouse gegeben hat. „Zu wissen, was die Streitkräfte in Afghanistan tun, ist wichtig für das Verständnis in Deutschland“, sagte Maffay, der selbst nie gedient hat. „Wir wissen zwar, wie lange sich unsere Soldaten dort aufhalten, aber nur wenig über deren Schwierigkeiten. Ich hatte Gelegenheit, bei meinem Auftritt mit einigen Soldaten zu sprechen, und ich hatte den Eindruck, dass sie jede Bindung nach Deutschland gut brauchen können.“ S.K.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben