Politik : Beust hofft auf Alleinregierung

Hamburg wählt neue Bürgerschaft

-

Hamburg (dpa). Beim ersten innenpolitischen Stimmungstest 2004 strebt Hamburgs Bürgermeister Ole von Beust (CDU) nach zweieinhalb Jahren an der Spitze eines MitteRechts-Senates die Alleinregierung an. Die SPD hofft hingegen, dass sich die große Unzufriedenheit mit der rot-grünen Bundesregierung an diesem Sonntag in der Hansestadt nicht auswirkt. Letzte Umfragen zur Bürgerschaftswahl deuteten auf ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen CDU und Rot-Grün hin. Nach dem früheren Grünen-Chef Fritz Kuhn schloss am Samstag auch die nordrhein-westfälische Spitzen-Grüne Bärbel Höhn schwarz-grüne Bündnisse auf Länderebene nicht aus. Dem widersprach allerdings Bundesumweltminister Jürgen Trittin.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar