Politik : Bewegung im Tarifstreit Ost Aufnahme der Verhandlungen wahrscheinlich Ende der Woche

-

Berlin (Tsp). In den Arbeitskampf um die 35Stunden-Woche kommt Bewegung. Die ostdeutschen Metallarbeitgeber treffen sich am Mittwoch in Berlin, um das weitere Vorgehen abzustimmen. Am Montag gab es erstmals wieder Kontakt zwischen Gewerkschaftsspitze und Arbeitgeberführung. Die Arbeitgeber erwarten, dass mit Aufnahme der Verhandlungen die Streiks eingestellt werden. Am Montag beteiligten sich in Berlin, Brandenburg und Sachsen rund 9000 Metaller am Arbeitskampf. In Sachsen wird bereits die vierte Woche gestreikt, in Berlin sind es zwei Wochen. Von den Auswirkungen wurde bislang BMW am härtesten getroffen. In den Werken München und Regensburg steht diese Woche die Produktion still, da es an Teilen aus Brandenburg fehlt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben