Politik : Bezirksfusion: Nur eine Panne

gn

Der Bürgermeister-Kandidat für den Großbezirk Kreuzberg/Friedrichshain tritt nicht an zur Wahl. Das wäre keine Meldung - wenn es sich nicht um einen PDS-Mann handeln würde, den die SPD gern mitwählen würde. Da wird aus dem ganz Speziellen etwas ganz Allgemeines. Die SPD hatte sich das so schön ausgerechnet: Der frühere Regierende Bürgermeister Walter Momper fungiert als Eisbrecher, um fernab der nächsten Wahlen die Normalisierung zwischen PDS und SPD einzuüben und als Morgengabe gibt es gegenseitige Hilfe bei der Besetzung der neuen Rathäuser. In Kreuzberg/Friedrichhain hilft die SPD der PDS, in Pankow/Weißensee/Prenzlauer Berg geht es umgekehrt. Sandkastenspiele. Projekt rot-rote Wende geplatzt? Auch wenn die CDU frohlockt, die Zeit ist weiter. Auf das Spezielle kommt es nicht mehr an, nur noch auf das Allgemeine. Und da ist die SPD längst auf neuem Kurs.

0 Kommentare

Neuester Kommentar