Politik : Bilder von Europa

-

Am 13. Juni werden in Deutschland die Abgeordneten zum Europaparlament gewählt, und der Wahlkampf hat schon begonnen – zumindest der Parteienwettstreit um das eingängigste Wahlplakat. Während die SPD beim Rennen um die Mandate im Straßburger Parlament eher auf die Macht der Worte zu setzen scheint, versucht sich die CDU in der Bildersprache. Deren Generalsekretär Laurenz Meyer (linkes Bild) präsentierte jedenfalls am Montag vor dem KonradAdenauer-Haus in Berlin ein Plakat mit einem madenbefallenen rot-grünen Apfel. Aussage: In der Europapolitik der rot-grünen Bundesregierung ist der Wurm drin. Fast zeitgleich stellte die SPD im Berliner Willy-Brandt-Haus ihre Plakatslogans vor, mit denen sie die Wähler in den kommenden Wochen mobilisieren will (rechtes Bild). Der SPD-Vorsitzende Franz Müntefering (links) und Generalsekretär Klaus Uwe Benneter gaben schon einmal einen Hinweis darauf, wie man sich den Europa-Wahlkampf der Sozialdemokraten vorstellen kann. Eine Wortneuschöpfung verbindet Zukunft mit Gerechtigkeit. Und gut möglich, dass der Slogan „Friedensmacht“ bedeutet, dass sich der Wähler nochmals auf eine verschärfte Debatte über das Für und Wider des Irakkrieges einstellen darf. Fotos: dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben