Politik : Billy Wilder und der Luftballon

-

Motorradfahrt durchs Brandenburger Tor? Die OstBerliner Behörden hatten nichts dagegen. Von dem am Auspuff sich blähenden Ballon „Russki, go home!“ hatte Billy Wilder nichts verraten. Aber das war noch das kleinste Problem bei den Dreharbeiten zu „Eins, zwei, drei“.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben