Politik : Bis zu 200 000 tote irakische Zivilisten

Die Zahl der Gewaltopfer sinkt seit 2007. Aber immer noch sterben täglich zwischen 20 und 40 Menschen

Moritz Gathmann

Berlin - „Zwischen 100 000 und 200 000“ schätzt Guido Steinberg von der Stiftung Wissenschaft und Politik die Zahl der getöteten Iraker. Genau weiß das niemand: Die irakischen Behörden veröffentlichen kaum Zahlen. Aus politischen Gründen, wie Experten vermuten. Die Organisation Iraq Body Count (IBC) zählte bis Mitte Februar 89 760 Opfer getötete Zivilisten. Das Projekt wertet dafür englischsprachige Medienberichte aus. Ein Sprecher gesteht allerdings ein: Von der Hälfte der tatsächlichen Opfer erfahren die Medien erst gar nichts. Die Zahl der getöteten Iraker nimmt dabei kontinuierlich ab: Seit mehreren Monaten, sagt Steinberg, liege die tägliche Todesrate bei 20 bis 40 – im Vergleich zu 100 im Jahr 2006.

Gesicherte Informationen gibt es eigentlich nur über die getöteten US-Soldaten. Nach offiziellen Angaben des amerikanischen Verteidigungsministeriums vom Mittwoch lag diese bei 3988. Die Opfer der anderen Mitglieder der „Koalition der Willigen“ liegt bei etwa 300, 175 davon aus Großbritannien.

Auch eine verlässliche Zahl der getöteten Mitarbeiter privater Sicherheitsfirmen ist nicht zu ermitteln. Firmen wie Blackwater geben keine Opferzahlen bekannt. Das amerikanische Arbeitsministerium, das die Sicherheitsfirmen beauftragt, gab im Juli 2007 allerdings die Zahl von 933 Todesopfern bekannt.

Für Journalisten bleibt der Irak das gefährlichste Land der Welt. Reporter ohne Grenzen (ROG) zählte 156 irakische und ausländische Journalisten sowie 54 Medienarbeiter, die bei ihrer Arbeit im Irak getötet wurden. Auch internationale Helfer werden immer wieder Opfer von Anschlägen. Nach Angaben des „NGO Coordination Committee in Iraq“ sind im Irak bis September des vergangenen Jahres 94 Mitarbeiter von Hilfsorganisationen ums Leben gekommen.

Über getötete Mitglieder der irakischen Polizei und Armee gibt es praktisch keine Informationen. Allerdings lässt beispielsweise der Iraq Body Count getötete irakische Polizisten in seine Statistiken mit einfließen. Moritz Gathmann

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben