Politik : Bistum Berlin streicht Religionsstunden Zu teuer: 50 Prozent weniger

Unterricht ab nächstem Jahr

-

Berlin (M.G.). Das Erzbistum Berlin muss im nächsten Jahr möglicherweise die Hälfte des katholischen Religionsunterrichts streichen. Wie der Sprecher des Erzbistums Berlin, Stefan Förner, dem Tagesspiegel bestätigte, sind für 2004 über den bisher bekannten Sanierungsplan hinaus zusätzliche, einschneidende Sparschritte notwendig. Weil die Kirchensteuereinnahmen zurückgehen und Berlin höhere Zahlungen in den internen Finanzausgleich der deutschen Diözesen leisten muss, fehlen im Haushaltsplan 2004 mehrere Millionen Euro. Abgesehen davon zeichnet sich auch für das zu Ende gehende Haushaltsjahr 2003 eine Deckungslücke ab, deren genaue Höhe bis Ende November feststehen soll. Wie das fehlende Geld beschafft werden soll, ist noch völlig offen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar