Politik : Björn Engholm: Ex-SPD-Politiker war kein Stasi-Spitzel

Der frühere SPD-Spitzenpolitiker Björn Engholm war nach Erkenntnissen der Stasi-Akten-Behörde kein inoffizieller Mitarbeiter des DDR-Geheimdienstes. Engholm sei ab 1988 beim Ministerium für Staatssicherheit (MfS) lediglich als "Kontaktperson" (KP) registriert worden. "Es gibt keinen Hinweis darauf, dass er vorher als IM geführt wurde." Mit KP bezeichnete die Stasi Personen, die ohne ihr Wissen als Informanten genutzt wurden. Der "Focus" hatte berichtet, dass Engholm ab 1971 "offenbar" beim DDR-Geheimdienst als IM registriert gewesen sei. Das Magazin berief sich auf Stasi-Dokumente, die der US-Geheimdienstes CIA im Dezember 2000 zur Verfügung gestellt habe. Laut Stasi-Akten-Behörde ist aus den Kopien von zwei ihr vorliegenden Karteikarten nicht zulässig zu folgern, dass Engholm als IM geführt worden sei.

0 Kommentare

Neuester Kommentar