Politik : BKA: Terror-Verdächtiger lobte den Holocaust

-

(dpa). Einer der Angeklagten im Prozess um die Terrorgruppe Al Tawhid soll Sympathien für Adolf Hitler und den Holocaust geäußert haben. Das sagte ein Beamter des Bundeskriminalamtes am Dienstag vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht aus. Der Algerier ist wegen Unterstützung der Terrorgruppe Al Tawhid angeklagt. Sie soll Anschläge auf jüdische Einrichtungen in Düsseldorf und Berlin geplant haben. Der Angeklagte hatte zugegeben, Waffen und gefälschte Ausweise beschafft zu haben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar