Politik : Blair fordert 19 Milliarden Euro für Afrika

-

Berlin Der britische Premier Tony Blair hat die Staatengemeinschaft aufgefordert, die Entwicklungshilfe für Afrika sofort um umgerechnet fast 19 Milliarden Euro zu verdoppeln. „Armut und wirtschaftlicher Stillstand in Afrika sind die größte Tragödie unserer Zeit“, heißt es im Bericht einer von Blair eingesetzten Kommission, den er am Freitag vorstellte. Die Staatssekretärin im Entwicklungsministerium, Uschi Eid, begrüßte die Initiative, im Gespräch mit dem Tagesspiegel warnte sie jedoch: „Ich halte es für problematisch, eine Verdoppelung der Hilfe zu fordern, ohne die afrikanischen Partner auf Reformen zu verpflichten.“ uls

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben