Politik : Blair gewinnt Abstimmung nur mit den Tories

-

London - Britische Wettbüros erhöhten am Mittwochabend die Quoten für einen Rücktritt von Tony Blair, nachdem der Labour-Premier eine Abstimmung über das umstrittene Schulgesetz nur mit Hilfe der konservativen Opposition gewann. Das Gesetz wurde mit 458 zu 115 Stimmen gebilligt, doch 51 Labourrebellen stimmten dagegen. Bei einer zweiten Abstimmung über den Zeitplan für Beratungen kam keine Allianz aus Labourrebellen und Konservativen zustande. Sie hätte Blair in Verfahrensfragen von den Tories abhängig gemacht und eine parlamentarische Krise ausgelöst. Für diesen Donnerstag setzte Blair eine Pressekonferenz an. Er dürfte versuchen, seine angeschlagene Autorität wieder herzustellen. Blair will mehr Autonomie für Schulen sowie freie Schulwahl und mehr Wettbewerb. Labourlinke lehnen das „Tory Gesetz“ ab, weil es den Gesamtschulgedanken untergrabe. Tory-Chef David Cameron warnte, bei weiteren Konzessionen im Gesetzestext an die Linke die Unterstützung bei der dritten Lesung zurückziehen. mth

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben