Politik : Blitzkrieg kann dauern

-

Das Pentagon verbreitet Optimismus – binnen zwei bis vier Wochen werde sich Saddam Hussein zur Aufgabe zwingen lassen. Doch nun wird diese Planung aus den eigenen Reihen angezweifelt. Eine Studie des Instituts für strategische Studien an der Hochschule für Kriegsführung der USArmee warnt vor falschen Schlüssen aus dem Afghanistan-Erfolg.

Die Wissenschaftler prophezeien, dass Saddam aus den Fehlern des Golfkriegs von 1991 gelernt hat – und den USA deshalb empfindliche Verluste drohen. Der in Washington kursierenden Studie liegt die Annahme zugrunde, dass bei einer Irak-Invasion – anders als in Afghanistan – sowohl der Einsatz von lasergesteuerten so genannten „smart bombs“, also Präzisionsbomben, wie auch die Einbeziehung regimekritischer Kämpfer wenig aussichtsreich sind. Voraussichtlich werde Saddam die US-Kämpfer in einen schwer zu gewinnenden Straßenkampf zwingen.

Kritisch hinterfragt wird auch die Annahme des Weißen Hauses, die Mehrheit der irakischen Armee würde nach Beginn der Kampfhandlungen schnell die Waffen niederlegen, wenn sie die Aussichtslosigkeit des Kampfes erkennt. Zumindest die Republikanischen Garden, also rund 75 000 Mann, gelten jedoch sowohl als loyal wie auch als bestens ausgebildet.fds

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben