Politik : Bombodrom bleibt vorerst bombenfrei Bundeswehr muss Urteile abwarten

-

Wittstock (ste/obs). Der umstrittene Truppenübungsplatz Bombodrom nördlich von Berlin darf noch nicht in Betrieb genommen werden. Das haben Verwaltungsrichter am Freitag entschieden. Eine Gemeinde hatte dagegen geklagt, dass ihre Straßen, die durch das Gelände führen, militärisch genutzt werden. Bis das endgültige Urteil in dem Verfahren gesprochen ist, darf die Bundeswehr nicht aktiv werden. Bundesverteidigungsminister Peter Struck (SPD) prüft, ob er den Beschluss anficht. Für die Brandenburger Grünen ist das Urteil ein „erster Etappensieg der Vernunft“. Ein endgültiges Urteil wird das Gericht voraussichtlich erst 2004 fällen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben