Bosnien : Neues Massengrab gefunden

Elf Jahre nach dem Massaker von Srebrenica ist im Nordosten Bosniens ein neues Massengrab mit mutmaßlichen Opfern entdeckt worden.

Sarajevo - In dem Grab in der Nähe des Dorfes Snagovo rund 50 Kilometer nördlich von Srebrenica seien vermutlich dutzende Leichen verscharrt, sagte ein Sprecher der Bosnischen Kommission für Vermisste. Bulldozer hätten aus dem neun mal drei Meter großen Loch zahlreiche zermalmte Skelette geborgen. Dies weise darauf hin, dass sie zunächst an anderer Stelle vergraben und später mit Maschinen umgelagert worden seien. Bei den Toten handele es sich vermutlich um Opfer aus Srebrenica.

Das Srebrenica-Massaker während des Bosnienkriegs (1992-1995) gilt als das schlimmste Kriegsverbrechen in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg. Im Sommer 1995 eroberten bosnisch-serbische Truppen die Enklave, die die Uno eigentlich zur Schutzzone für Muslime erklärt hatte. Binnen weniger Tage wurden etwa 8000 Männer und Jungen aus Srebrenica getötet. Bislang wurden mehr als 60 Massengräber gefunden. Die Identifizierung der Leichen ist schwierig, weil die Überreste häufig in mehreren Gräbern verstreut sind. Bisher wurden 2500 Opfer per DNA-Analyse identifiziert. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar