Politik : Botschaftsbesetzung: Hintermänner gefasst

NAME

Berlin /Hamburg (das). Die Hamburger Polizei hat zwei mutmaßliche Hintermänner der Besetzung der irakischen Botschaft am vergangenen Dienstag in Berlin festgenommen. Das bestätigte ein Polizeisprecher am Sonnabend. Nach Tagesspiegel-Informationen wurden die beiden Iraker, von denen einer seit 25 Jahren in Deutschland lebt, tagelang beschattet. Die Ermittler waren ihnen durch ein Handy auf die Spur gekommen, das im Asylbewerberheim Spremberg gefunden wurde. Dort hatten die fünf Botschaftsbesetzer zuletzt gelebt. Einer der beiden jetzt in Hamburg festgenommenen Iraker war häufig in Spremberg gesehen worden. Zu der Botschaftsbesetzung hatte sich die bislang unbekannte „Demokratische Irakische Opposition Deutschlands“ bekannt.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben