Brandenburg : Wanka folgt auf Junghanns

Der Führungswechsel in der brandenburgischen CDU ist perfekt: Nach Tagesspiegel-Informationen wird CDU-Landeschef Ulrich Junghanns an diesem Montag den erwarteten Rücktritt vom Parteivorsitz bekannt geben – und Wissenschaftsministerin Johanna Wanka ihre Kandidatur ankündigen.

Wanka soll außerdem CDU-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2009 werden, womit sie gegen SPD-Regierungschef Matthias Platzeck und Linke-Oppositionsführerin Kerstin Kaiser antreten wird. Auf diesen Fahrplan haben sich am Sonntag auf einem internen Treffen in Potsdam Junghanns, Wanka und Vertreter des früheren Lagers um Vize-Parteichef Sven Petke geeinigt. Ziel sei es, die Grabenkämpfe in der Partei zu beenden und geschlossen in die Wahlkämpfe 2009 zu ziehen, hieß es von beiden Seiten.

Symbol der „neuen Einigkeit“ ist eine Personalie: Als Generalsekretär – das Vorschlagsrecht dafür hat der Vorsitzende – will Wanka den Landtagsabgeordneten und Havelland-Kreischef Dieter Dombrowski, der zum früheren „Petke-Lager“ gehört. Junghanns, der Wirtschaftsminister im Kabinett ist, hatte die Brandenburger CDU seit Januar 2007 geführt, nachdem er knapp gegen Petke gewonnen hatte. Seitdem war die Brandenburger CDU gespalten. Der Landesvorstand wird vom „Petke-Lager“ dominiert. Brandenburgs CDU hatte bei den Wahlen seit 2004 schwere Niederlagen hinnehmen müssen. Zuletzt verlor sie am 28.September bei der Kommunalwahl ihre Stellung als stärkste Kraft. thm

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben