Politik : Brandenburger Tor bleibt zu Nur Busse und Taxis dürfen fahren

NAME

Berlin (za). Nach Beendigung der Sanierungsarbeiten am 3. Oktober bleibt das Brandenburger Tor auf Dauer für den Autoverkehr geschlossen. Das beschloss am Dienstag der Senat. Nur Linienbusse und Taxis dürfen das Tor noch in Ost-West-Richtung befahren. Für Radfahrer und Fußgänger gibt es keine Einschränkungen. Auf diese Weise solle die „Aufenthaltsqualität“ des Pariser Platzes spürbar erhöht werden, sagte Stadtentwicklungssenator Peter Strieder (SPD). Die Kapazität der übrigen Ost-West-Straßen im Innenstadtbereich sei langfristig ausreichend, um den Autoverkehr aufzunehmen. Mit dem Bund hat sich der Senat in dieser Frage nicht abgesprochen. Mit seinem Vorschlag, das Tor komplett zu sperren, konnte sich der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) nicht durchsetzen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar