Bremen : Ermittlungen gegen NPD wegen Online-Spiels

Wegen eines ausländerfeindlichen Online-Spiels ermittelt die Staatsanwaltschaft Bremen gegen die rechtsextreme NPD. Es bestehe der Verdacht der Volksverhetzung, sagte ein Sprecher der Behörde am Donnerstag.

Nach einem Bericht des "Weser-Kurier" sollten bei dem Spiel auf der Homepage der Bremer NPD Einwanderer in einen Zug gesetzt werden. Es ist inzwischen nicht mehr online.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die NPD auch in zwei weiteren Fällen wegen Volksverhetzung. Die Partei hatte an Schulen CDs und Schülerzeitungen verteilt, um im Wahlkampf für die Landtagswahl an diesem Sonntag um die Stimmen junger Wähler zu werben. Einige Lieder auf der CD seien außerdem jugendgefährdend, sagte der Sprecher. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben