Bremen : Röwekamp ist neuer CDU-Landesvorsitzender

Thomas Röwekamp ist neuer Vorsitzender der Bremer CDU. Er folgt auf den bisherigen Landesvorsitzenden Bernd Neumann, der nach knapp 30 Jahren aus dem Amt scheidet.

röwekamp
Thomas Röwekamp (links) und sein Vorgänger Bernd Neumann. -Foto: dpa

BremenThomas Röwekamp, Chef der Bremer CDU-Bürgerschaftsfraktion, hat jetzt zusätzlich den Landesvorsitz seiner Partei übernommen. Mit 177 von 218 abgegebenen Stimmen wählte ihn ein CDU-Landesparteitag am Samstag zum Nachfolger von Bernd Neumann, der nach fast 29 Amtsjahren nicht wieder kandidiert hatte. Der 66-jährige Neumann war dienstältester CDU-Landesparteichefs Deutschlands; er will sich jetzt auf seine Arbeit als Kulturstaatsminister konzentrieren. Die Delegierten wählten ihn mit 96 Prozent der abgegebenen Stimmen zum Ehrenvorsitzenden.

Während Neumann bei früheren Vorstandswahlen mehrfach Werte um 95 Prozent erreichte, brachte Röwekamp nur 81 Prozent der Delegierten hinter sich. Der 41-jährige verheiratete Vater dreier Kinder will neben dem Fraktions- und Parteivorsitz weiter als Rechtsanwalt arbeiten. 2003 bis 2007 war er Innensenator, bis die große Koalition in Bremen durch Rot-Grün abgelöst wurde. Zu Ehren von Neumann besuchten den CDU-Parteitag auch Altbürgermeister Hans Koschnick und Henning Scherf (beide SPD). Scherf hatte zwölf Jahre lang die Koalition mit Neumanns Partei geführt. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) würdigte als Gastredner Neumanns Wirken. (stg/Tsp)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben