Politik : Bremer Schüler abgeschlagen

Iglu-Studie: Süddeutsche Viertklässler beim Lesen ein Jahr voraus

-

Berlin (Tsp). Die Viertklässler in Bremen und Brandenburg schneiden deutlich schlechter im Lesen ab als der deutsche Durchschnitt. Das geht aus der Erweiterung der Internationalen GrundschulLese-Untersuchung „Iglu“ hervor, an der sich sieben Bundesländer beteiligt haben.

Bremens und Brandenburgs Schüler haben einen Leistungsabstand von fast einem Schuljahr zu denen in Baden-Württemberg oder Bayern. Auch in den Naturwissenschaften und Mathematik sind die Fähigkeiten der Bremer Schüler unterdurchschnittlich. Cornelia von Ilsemann, die Bremer Senatsrätin für Schule, sagte, sie sei von den Ergebnissen „erschreckt und erschüttert“.

Baden-Württembergs Kultusministerin Annette Schavan (CDU) führte den Erfolg des Landes darauf zurück, dass hier anders als in anderen Ländern schon vor Jahren mit der Modernisierung der Grundschule begonnen worden sei.

GroKo, Neuwahlen oder Minderheitsregierung? Erfahren Sie, wie es weitergeht - jetzt gratis Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben