Brexit : Londoner Parlament billigt Zeitplan

Premierministerin Theresa May kann den Austrittsantrag Großbritanniens aus der EU bis zum 31. März 2017 stellen. Das Parlament gab grünes Licht.

Die britische Premierministerin Theresa May hielt sich am Mittwoch in Bahrain auf, während das Parlament in London ihren Brexit-Zeitplan billigte. Foto:Hammad Mohammed/Reuters
Die britische Premierministerin Theresa May hielt sich am Mittwoch in Bahrain auf, während das Parlament in London ihren...Foto:Hammad Mohammed/Reuters

Das britische Parlament hat am Mittwochabend den Zeitplan von Premierministerin Theresa May für den Austrittsantrag bei der Europäischen Union gebilligt. In einer nicht-bindenden Abstimmung votierten 448 Abgeordnete dafür, den Antrag nach Artikel 50 des Lissabon-Vertrages bis zum 31. März 2017 zu stellen. 75 Abgeordnete stimmten dagegen.

Die Parlamentsabgeordneten stellten klar, dass sie über die Verhandlungsstrategie der Regierung informiert werden wollen. Das wurde ihnen von May zugesagt. "Es war immer unsere Absicht, die Strategie detaillierter darzulegen, sofern das nicht die Verhandlungsposition des Vereinigten Königreichs untergräbt", sagte Brexit-Minister David Davis.

Die Briten hatten bei einer Volksabstimmung im Juni mehrheitlich für den Brexit gestimmt. Der auf zwei Jahre angelegte Austrittsprozess kann aber erst beginnen, wenn London das Ausscheiden aus der Europäischen Union nach Artikel 50 des EU-Vertrags beantragt hat. (AFP)

Video
Brüssel sieht für Brexit-Verhandlungen nur bis Oktober 2018 Zeit
Brüssel sieht für Brexit-Verhandlungen nur bis Oktober 2018 Zeit

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben