Politik : Briten in Guantanamo droht keine Todesstrafe

-

(dpa). Die USA werden gegen zwei auf dem USStützpunkt Guantanamo inhaftierte Briten nicht die Todesstrafe beantragen. Darauf einigten sich der britische Generalstaatsanwalt und ein hoher Vertreter der US-Regierung bei Gesprächen in Washington nach Medienberichten vom Mittwoch. Die beiden 23 und 35 Jahre alten Männer würden in dem Verfahren einen zivilen US-Rechtsanwalt ihrer Wahl und einen britischen Anwalt als Berater haben können. Insgesamt sind in Guantanamo auf Kuba neun britische Staatsbürger inhaftiert. Die Briten waren in Afghanistan beim Krieg gegen das radikalislamische Talibanregime gefangen genommen worden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben