Politik : Bruni-Sarkozy in Umfragen vor Sarkozy

Paris - Ob Carla Bruni-Sarkozy einfach den frühlingshaften Park des Élysée genießt oder zu beschäftigt ist mit ihrem neuen Album – man weiß es nicht. Seit ihrem Glamour-Auftritt im März in London jedenfalls ist Frankreichs neue First Lady abgetaucht. Dabei könnte ihr Gatte sie an seiner Seite derzeit gut gebrauchen. Denn während die Franzosen Umfragen zufolge die elegante Sängerin langsam in ihr Herz schließen, sind die Popularitätswerte des „Omnipräsidenten“ wieder im Sinkflug. Und nicht nur das: Kurz vor seinem ersten Amtsjubiläum Mitte Mai und mit Frankreichs EU-Ratspräsidentschaft vor der Tür bietet Sarkozys Regierung ein Bild von Chaos und Streit.

Jetzt sind der Élysée-Hausherr und seine Regierung überdies unter Beschuss aus den eigenen Reihen geraten. Das Verhalten der Minister sei „unerträglich“, schimpfte Claude Goasguen, Abgeordneter der konservativen Regierungspartei UMP. Die Minister zeigten sich kaum mehr im Parlament, die Abgeordneten würden „wie Stimmzettel“ behandelt. Die Politik beschränke sich „auf eine Auseinandersetzung zwischen Élysée und öffentlicher Meinung“ – was aber eben seit Sarkozys Umfragetief nicht mehr funktioniere.

Und dieses Tief hält an: 61 Prozent der Franzosen sind unzufrieden mit ihrem Staatschef – fünf Prozentpunkte mehr als im Vormonat, wie eine am Montag veröffentlichte Umfrage des Instituts OpinionWay ergab. Den Klagen vorangegangen ist eine an Pannen reiche Woche für die Regierung in Paris, vom Zwist über einen möglichen Boykott der Olympia-Eröffnungsfeier bis zum heftigen Streit um die Regelung des Genpflanzen-Anbaus. Ende der Woche schließlich musste die Regierung bei einem wichtigen Sparvorhaben – der Streichung von Privilegien für Großfamilien beim Bahnfahren – dem öffentlichen Druck nachgeben und einen Rückzieher machen. Diese „Affäre“ lege die „Illusion einer Allmacht Sarkozys“ offen und zeige die „Lähmung“ der Regierung, schrieb die Zeitung „Libération“ am Montag. dpa

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben