Politik : BSE: Ganz klar: völlig unübersichtlich

Vor allem die Minister für Landwirtschaft, Funke, und Gesundheit, Fischer, sind wegen ihres Zick-Zack-Kurses im Umgang mit dem Thema BSE in die Kritik geraten. Eine Auswahl von Zitaten



Karl-Heinz Funke (Agrarminister, SPD): "Ich bin der felsenfesten Überzeugung, dass deutsches Rindfleisch sicher ist." (am 20. November in Brüssel)



"Es gab bisher keinen einzigen originären BSE-Fall in unserem Land. Die Verbraucher können nach wie vor, ohne Angst um ihre Gesundheit haben zu müssen, deutsches Rindfleisch essen." (am 22. 11., zwei Tage vor Bestätigung des ersten deutschen BSE-Falls)



Es sei "ganz klar, dass keine kranken Tiere in den Futtermittelkreislauf kommen dürfen" (am 23. 11. zur Verfütterung von Tiermehl an Schweine, Geflügel und Fische). Und: "In anderen Ländern wurde hier zu lange geschlampt." (27. 11.)



"Es ist völlig klar, dass Fragen des Verbraucherschutzes vor wirtschaftlichen Interessen rangieren müssen." (1. 12)



"Immer gibt es dann Einzelne, die schon immer alles gewusst haben und besser gemacht hätten." (in einer Pressemitteilung zum Jahreswechsel)



Andrea Fischer (Gesundheitsministerin, Grüne)



"Die Schönrednerei, Deutschland ist BSE-frei, muss jetzt endlich ein Ende haben." Und: "Der BSE-Skandal erweist sich als der Gau der industrialisierten Landwirtschaft". (am 24. 11. zur Aufdeckung des ersten BSE-Falls)



"Ich bin gern bereit, einen Blick zurück in die 90er Jahre zu werfen und zu sehen, wie die alte Kohl-Regierung die BSE-Gefahr permanent verharmlost hat." (27. 11.)



"Die Lage ist völlig unübersichtlich, und leider hat deshalb die Politik hier noch keine eindeutigen Handlungsoptionen." (4. 12.



"Risikomaterial wie Hirn wird nach unserem Kenntnisstand seit Jahr und Tag nicht mehr in Wurst verarbeitet." (19. 12.)



"Weil ich die alte Korrespondenz meines Vorgängers nicht komplett durchgegangen bin." (am 21. 12., warum sie nicht auf die vier Jahre alte Warnung vor Risikomaterial in der Wurst reagiert habe) dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben