Politik : BSE: Massenschlachtung auch in Deutschland

ufo

Deutschland beteiligt sich an der umstrittenen Massenschlachtung von Rindern. Die EU-Agrarminister hatten Landwirtschaftsministerin Renate Künast (Grüne) in Brüssel stark unter Druck gesetzt. Für 362 Millionen Mark wird die Bundesregierung bis Ende Juni 400 000 Rinder kaufen und beseitigen, um den Rindfleischmarkt zu stützen. Die Europäische Union wird sich daran mit 285 Millionen Mark beteiligen. Seit Ausbruch der BSE-Krise ist die Schlachtrate für Rinder in Deutschland um 50 Prozent zurückgegangen, im Durchschnitt der EU um 27 Prozent. Den Landwirten werde freigestellt, ob sie sich an dem Programm beteiligen. Der staatlich gezahlte Preis pro Kilogramm Fleisch wird rund eine Mark über dem derzeitigen Marktpreis liegen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben