Die Wahlkampfbeobachter live im Video-Chat : Keine Ampel, kein Rot-Rot-Grün: Welche Koalitionen sind noch möglich?

Beim TV-Duell und dem Dreikampf von Trittin, Brüderle und Gysi stritten die Spitzenkandidaten der großen Parteien leidenschaftlich - und schlossen einige Koalitionsmöglichkeiten aus. Welche Optionen gibt es jetzt noch? Und was versprechen sich Politiker von solchen Ansagen? Das diskutierten am Donnerstag die Wahlkampfbeobachter im Video-Hangout.

Beim TV-Duell am Sonntag debattierten erst Merkel und Steinbrück scharf, am Montag dann ließen die Spitzenkandidaten von Grünen, FDP und Linke im Dreikampf kein gutes Haar aneinander. Am Ende war die zukünftige Bundesregierung um einige Koalitionsoptionen ärmer. Welche Möglichkeiten gibt es jetzt noch? Und warum machen die Parteien schon vor der Wahl solche Ansagen?

Darüber diskutierten am Donnerstag von 13 Uhr bis 13.30 Uhr im Hangout zur Kolumne "Die Wahlkampfbeobachter" Christoph Seils von Cicero Online und Christian Tretbar vom Tagesspiegel.

Bis zum 22. September werden die zehn Wahlbeobachter von Tagesspiegel und Cicero Online unterwegs sein und den großen wie kleinen Wahlkampfphänomenen nachspüren. Begleitet wird die Kolumne „Wahlbeobachter“ von einem wöchentlichen Video-Hangout: Wir diskutieren jeden Donnerstag ab 13 Uhr über den Wahlkampf. Und Sie, liebe Leserinnen und Leser, können mitdiskutieren - entweder hier, oder auf unseren sozialen Kanälen. Machen Sie mit! Wir freuen uns auf Sie.

Alle bisher erschienenen Kolumnen finden Sie unter: www.tagesspiegel.de/wahlkampfbeobachter/

(Tsp)

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben