Politik : Bücher über Kohl und die CDU: Die Rückkehr der Alt-88er

cas

Es gibt sie noch, die CDU-Rebellen von einst. Vereint treten sie gegen Helmut Kohl an, mit Büchern, jetzt, da es um die Abrechnung geht. Im positiven wie im negativen Sinn. Welche Verdienste hat der Rekordkanzler, außer dass er einen Rekord im Amt aufgestellt hat? Die Einheit. Genau das wird ihm nun allerdings immer härter bestritten, und zwar nicht mehr allein von der SPD. Heiner Geißler, Rita Süssmuth, auch Kurt Biedenkopf: Es fehlt nur noch Lothar Späth, und diesmal könnte ihre Version von Kohl stärker wahrgenommen werden, nachdem sie auch Wolfgang Schäuble an ihrer Seite haben. 1988, auf dem Bremer Parteitag, war die Gruppe gegen den Kanzler unterlegen, der damals am Ende zu sein schien. Dann kam die Einheit. Was Geißler sagt, das stimmt ja auch: Nicht Kohl hat die deutsche Einheit gerettet, sondern die Einheit Kohl. Und sie hat der CDU die Regierungsverantwortung erhalten - das gehört zur (politischen) Wahrheit über den Altkanzler. Vor zwölf Jahren hat Kohl gewonnen, aber er hat nicht gesiegt: Die Geschichte holt ihn wieder ein, im positiven wie im negativen Sinn. Wann schreibt eigentlich Kohl mal wieder seine Wahrheit?

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben