Politik : Bündnis für Arbeit: Mehr Weiterbildung für ältere Beschäftigte

ca

Auf dem Spitzentreffen des Bündnisses für Arbeit wollen sich Bundesregierung, Arbeitgeber und Gewerkschaften darauf verständigen, die Weiterbildung für ältere Arbeitnehmer stärker zu fördern. Im Beschluss der Arbeitsgruppe, mit dem diese Entscheidung für Sonntag im Berliner Kanzleramt vorbereitet wurde, heißt es, "dass es grundsätzlich notwendig ist, die bisherige Politik gegenüber älteren Arbeitnehmern zu verändern". Anstelle der bislang üblichen Praxis, Ältere in den vorzeitigen Ruhestand zu entlassen, sollte in den Betrieben verstärkt weitergebildet werden, heißt es weiter in dem Beschluss, der dem Tagesspiegel vorliegt. Das sei sinnvoll, "weil das frühe Ausscheiden älterer Arbeitnehmer hohe gesamtgesellschaftliche Kosten verursacht".

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben