Politik : Bulmahns Plan

-

Bildungsministerin Edelgard Bulmahn (SPD) lehnt Studiengebühren fürs Erststudium weiter ab.Zugleich will sie jetzt aber eine „einheitliche sozialdemokratische Studienfinanzierung entwickeln“. Entsprechende Pläne sollen in den nächsten Monaten mit den SPD Ländern und ihrer Partei erörtert werden, kündigte sie im „Focus“ an. Deutsche Studenten, die fristgerecht fertig werden, sollen nach dem Willen Bulmahns weiter kostenlos studieren dürfen. Allerdings solle überlegt werden, ob Langzeitstudierende, wie jetzt schon in einigen Bundesländern, künftig zur Kasse gebeten werden. Zudem müsse auch die Frage diskutiert werden, ob ausländische Studierende aus Nicht- EU-Ländern einheitliche Gebühren zahlen sollten. ddp

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben