Politik : Bundeskanzler reist nach Polen, Ungarn und Tschechien

Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) will im September Polen, Ungarn und Tschechien besuchen. Damit wolle der Kanzler die Rolle würdigen, die diese Länder vor zehn Jahren beim friedlichen Wandel in Europa und dem Beginn der deutschen Wiedervereinigung gespielt hätten, sagte Regierungssprecher Heye. Geplant seien Aufenthalte in Polen am 3. und 4. September, in Ungarn am 10. September und in Tschechien am 30. September. Die Reise nach Polen solle auch dem Gedenken an den Beginn des Zweiten Weltkriegs mit dem Überfall der Wehrmacht auf das Nachbarland vor 60 Jahren dienen.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben