Politik : Bundesländer plädieren im Zuge der EU-Osterweiterung für eine Obergrenze

Die Bundesländer sind im Zuge der EU-Osterweiterung für eine Obergrenze bei den EU-Kommissaren. Nur so könne die Brüsseler Behörde handlungsfähig bleiben, sagte der hessische Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Franz Josef Jung, am Donnerstag. Über eine konkrete Zahl der Kommissare - jetzt 20 - und die Länderaufteilung müsse auf EU-Ebene verhandelt werden. Mit ihren Forderungen wollen die Bundesländer ihre Anliegen für die EU-Regierungskonferenz 2000 zu institutionellen Reformen deutlich machen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben