Politik : Bundespräsident Johannes Rau räumt Fehler ein

Bundespräsident Johannes Rau hat in der Flugaffäre Fehler eingestanden. In der ARD-"Tagesschau" sagte der ehemalige nordrhein-westfälische Ministerpräsident am Donnerstag, aus heutiger Sicht "war vieles nicht gut, und dann würde ich es heute anders machen. Dafür entschuldige ich mich. Aber ich habe keinen Anlass, jetzt ins Büßergewand zu gehen und zu sagen, ich habe alles falsch gemacht." Er habe nicht Privates und Dienstliches vermengt und sich rechtlich nichts vorzuwerfen: "Ich habe Fehler gemacht, wer täte das nicht. Aber ich habe nicht gegen Gesetze verstoßen und ich habe nicht etwas getan, was moralisch anrüchig ist", sagte der Bundespräsident.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben