Politik : Bundesregierung fördert Artenvielfalt weltweit

Zur Erhaltung der Artenvielfalt von Pflanzen und Tieren hat die Bundesregierung für die Jahre 1998 bis 2002 rund 417 Millionen Mark bereitgestellt. Wie das Entwicklungsministerium am Dienstag zum internationalen UN-Gedenktag der biologischen Vielfalt erklärte, ist die Zusammenarbeit mit der Dritten Welt erforderlich, da dort ungefähr 90 Prozent aller bisher bekannten Tier- und Pflanzenarten beheimatet seien. "Die Menschen im Norden und im Süden haben ein gemeinschaftliches Interesse, die Natur zu schützen und den Verlust genetischer Informationen zu verhindern", sagte Staatssekretärin Uschi Eid (Grüne).

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar