Politik : Bundesstatistik: Neue Volkszählung ohne Einwohnerbefragung

Die Bundesregierung plant eine neue Volkszählung. Dabei solle aber auf eine Befragung der Bürger verzichtet werden, sagte eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums. Stattdessen sollten die Register der Einwohnermeldeämter, der Bundesanstalt für Arbeit und Befragungen von Grundeigentümern herangezogen werden. Die letzte Zählung hatte 1987 heftige Proteste ausgelöst. Der Zensus soll in diesem Jahr in allen EU-Staaten erhoben werden. Die Volkszählung erhebt unter anderem Daten über die Bevölkerung, die Wohnsituation und die Erwerbstätigkeit. Das Bundeskabinett hatte am Mittwoch das "Zensusvorbereitungsgesetz" verabschiedet.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar