Politik : Bundestag beschließt Palast-Abriss

-

Berlin - Der Bundestag beharrt auf dem Abriss des Palastes der Republik im Zentrum Berlins. Das Parlament wies in namentlicher Abstimmung am Donnerstag mit 431 zu 120 Stimmen Anträge von Linkspartei/PDS und Grünen zurück, den geplanten Abriss zu verschieben oder ganz aufzugeben. 18 Abgeordnete enthielten sich. Für den Fraktionsvorsitzenden der Linkspartei, Gregor Gysi, ist der Abrissbeschluss ideologisch begründet: „Sie machen nichts anderes als 1950 die SED“, rief er den Abgeordeneten in der lebhaften Debatte zu. Damals sprengte die DDR-Regierung die Reste des Stadtschlosses. Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse (SPD) argumentierte dagegen, es gehe nicht um das Schloss, sondern einen Neubau, das Humboldt-Forum: „Ein faszinierendes Projekt, das es nirgendwo sonst auf der Welt gibt.“ oew

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben